Neue Fotos

Hier findest du fortlaufend meine neuesten Fotos :-)
--> Alle Bilder findest du auch über das Navigationssymbol oben rechts, nach Themen sortiert und mit zusätzlichen Infos :-) 
Viel Spass beim Stöbern!

Endlich, auf diesen Moment habe ich gewartet! Die Sonne ist untergegangen, die letzten indirekten Sonnenstrahlen beleuchten sanft die Schneebedeckten Hänge des Gantrischkette! Bitterkalt, dafür umso eindrücklicher! Genau auf dieses Momente finde ich immer am schönsten 🙂
Nikon D500 mit Nikkor 16-80
Panorama mit 5 Hochkantfotos à
30mm, f8, ISO 320, 5s

 

Ein gigantisches Feuerwerk bot der gestrige Sonnenuntergang auf dem Gurnigel! Die dick verschneiten und teils eingefroreren Tannen und die grossen weissen Schneeflächen bieten ein Bild wie aus dem hohen Norden!
Da haben sich die tauben Finger, die kalten Füsse und die laufende Nase allemal gelohnt 😃
Nikon D500 mit Nikkor 16-80
Panorama mit 6 Hochkantfotos à
34mm, f8, ISO 200, 1/40s

 

Eine weihnachtliche Sache, diese Ergebnis der letzten Astronacht! 

 

NGC 2264, der Weihnachtsbaum-Sternhaufen mit dem Konusnebel 

 

NGC 2264 beschreibt ein Gebiet, das aus einem Teil eines H-II-Gebiets (mit einer davor liegenden Dunkelwolke, dem Konusnebel), einem Sternhaufen (dem Weihnachtsbaum-Sternhaufen) und dem diffusen Nebel dazwischen besteht. 

Es befindet sich in etwa 2500 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Einhorn.

(gem. Wikipedia)

 

Die Nacht war mit minus 8 Grad ziemlich frisch, aber es hat sich definitiv gelohnt durchzuhalten! Ein echt schönes Objekt und sehr passend zur jetzigen Weihnachtszeit 

 

1000mm, f4, ISO 400, 66 x 300s (6h 30min)

 

Nikon D7200a, auf dem Lacerta Fotonewton 250/1000, mit ZWO ASI EAF, auf der EQ6-R pro. Guiding mit Artesky Guidescope 60/240 mit ASI 120mm Mini, über ASIair pro.

Bearbeitet in Pixinsight, PS und LR

 

Ein kleiner und malerischer Wasserfall im Schweizer Mittelland, in Linn auf dem Bözberg.
Ein fast schon magischer Ort 🙂
Bei meinem letzten Besuch im Sommer führte er so gut wie kein Wasser und im letzten Nass erfrischen sich Mensch und Hund. Ans Fotografieren war nicht zu denken!
Ganz anders war es am letzten Freitag, was wohl dem regnerischen Wetter zu verdanken war 🙂
Schön zu sehen ist auch, dass sich so langsam aber sicher der Herbst ankündigt... der grösste Teil der Blätter sind noch schön saftig grün! Jedoch sind vereinzelt bereits schon die ersten verfärbten Blätter an den Bäumen und einige gelbe am Boden zu sehen. ...vielleicht verleiht das dem Bild die magische Stimmung :-)
Nikon D500 mit Nikkor 16-80
16mm, f16, ISO 320, 1/3s
mit Haida Pol-Filter

 

NGC7822 ist ein Emissionsnebel, eine Geburtsstätte vieler Sterne im Sternbild Kepheus.
Der Emissionsnebel selbst wird auch als Sharpless 171, und der Sternhaufen als Berkeley 59 bezeichnet. Man geht davon aus, dass dieses Gebiet 2'935 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.
Die jüngeren Sterne des Sternhaufens sind wenige Millionen Jahre alt, einige Sterne gehören zu den heißesten im Umkreis von 1kpc 😊 3.086e+16 km) der Sonne.
Nikon D7200a auf dem Fotonewton 250/100 auf der EQ-6r,
gesteuert mit der ASI air und dem ASI mini 120 am 240er Leitrohr von Artesky
1000mm, f4, 96 x 300s (8h)

 

Spontan entschied ich am Montagabend wieder auf den Sternenberg zu fahren, da das Wetter gemäss dem einen oder anderen WetterApp gut werden sollte. ...und es wurde gut! Ja sogar echt top! Absolut klar und nur sehr wenig Wind! Also Top-Bedingungen!!

 

Mein Teleskop habe ich auf den NGC 6992 gerichtet, den östlichen Schleiernebel oder "Eastern Veil Nebula" oder auch einfach "die Knochenhand".

 

Diese Knochenhand ist der im optischen Spektrum sichtbare Teil des Cygnusbogens, einer Ansammlung von Emissions- und Reflexionsnebeln, die sich in einer Entfernung von rund 2400 Lichtjahren im Sternbild Schwan befinden. Sie sind zusammen der Überrest einer Supernova, die vor ca. 8.000[4] Jahren stattfand. Eine Supernova ist eine Sternenexplosion, resp. wenn ein Stern stirbt.

 

Aufgenommen wie immer mit meiner Ausrüstung:

EQ6-R pro mit dem Lacerta 10" Newton-Teleskop mit meiner astromodifizierten Nikon D7200. 

Guiding über die ASI air mit der ASI mini 120 am 60/240 Artesky Guidingscope.

 

1000mm, f4, ISO 400, 61 x 300s (5h 5min)

bearbeitet in Pixinsight, Photoshop und Lightroom.

 


 Um keine neuen Fotos zu verpassen, kannst du mir ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen :-)

Klicke auf das jeweilge Logo und schon bist du dabei :)